Der Vorstand sorgt für die dauernde und nachhaltige Erfüllung des Stiftungszweckes.
Die Mitglieder des Vorstands werden durch das Stifterforum für die Dauer von vier Jahren gewählt.

Vorsitzende des Vorstandes:

Dr. Barbara Wilhelmy

Weitere Mitglieder des Vorstandes:

Dr. Walter Hemmerling
Klaus Dieter Nebendahl
Thorsten Roos

Der Stiftungsrat besteht aktuell aus acht Personen und überwacht die Tätigkeit des Vorstands.

Vorsitzender des Stiftungsrates:

Gerd Kämmer

Weitere Mitglieder des Stiftungsrates:

Carsten Burggraf, Walter Denker, Prof. Dr. Willfried Janßen, Michael Packschies, Hermann Schultz, Heinrich Rottmann

Rat der Stiftung Naturschutz (v.l.n.r): Prof. Dr. Willfried Janßen, Heinrich Rottmann, Hermann Schultz, Michael Packschies, Walter Denker, Gerd Kämmer, Carsten Burggraf

Ab einer Zuwendung von 1000 € haben alle Stifter und Spender jeweils einen Sitz im Stifterforum. Das Stifterforum wählt den Stiftungsvorstand sowie den Stiftungsrat und berät diese bei der Erfüllung des Stiftungszwecks.

Vorsitzender des Stifterforums: 

Jan Kumke

Weitere Mitglieder des Stifterforums: 

Ausgleichsagentur Schleswig-Holstein GmbH (i.V.v. Heinrich Rottmann), Heinrich Bednarz, Carsten Burggraf, Gisela Bergemann, Siegfrid Bergemann, BSU Hamburg (i.V.v. Bernd Netz ), Buhck Stiftung, Gabriele Busch, Walter Denker, Uwe Dierking, Fielmann AG, Gerd Förster, Globetrotter Stiftung (i.V.v. Klaus Denart), Wilfried Harting, Dr. Walter Hemmerling, Dr. Hermann Hötker, Prof. Dr. Willfried Janßen, Gerd Kämmer, Kreis Steinburg (i.V. v. Ulf Schünemann), Matthias Litzke, Ilse Lutz, MV Konsult Int. Buisness Development (i.V. v. Monika von Kronbügel), Klaus Dieter Nebendahl, Michael Packschies, Thorsten Roos, Dr. Jörg Sandmann, Christian Schröder, Joana Carolina Ostendorf, Hermann Schultz; Familie Schulz, Ingrid Schulze, Stiftung Naturschutz (i.V. v. Henrike Hoffmann), Dr. Susanne Taupitz, Dr. Helmut Thien, Horst Veith,  Dr. Barbara Wilhelmy

Jan Kumke (stehend) ist Vorsitzender
des Forums der Stifterinnen und Stifter.

In Schleswig – Holstein fühle ich mich überall zu Hause.

Die ersten Jahre meines Lebens habe ich in Eutin verbracht, wo ich 1953 geboren wurde. Ich tauschte die Rosenstadt gegen die Schusterstadt, als meine Familie nach Preetz ging. Da war ich sechs Jahre alt.

Nach meiner Schulzeit studierte ich an der Uni in Kiel Englisch und Geographie für das höhere Lehramt. Gymnasiallehrer wollte ich werden.

Und dann passierte es: Während des Geographiestudiums entdeckte ich meine Liebe zur Natur Schleswig – Holsteins, ganz besonders zur Nordseeküste. Von Eiderstedt aus immer Richtung Norden - das war und ist bis heute meine Welt. Leuchttürme, Deiche, Ebbe und Flut. Freunde von mir behaupten scherzhaft, ich könne die unterschiedlichen Küstenabschnitte am Geschmack der Schafskötel unterscheiden.

Als man mich nach dem Referendariat nicht gleich als Lehrer wollte – es gab damals einfach zu viele -  stellte ich mich auf eigene „journalistische“ Beine. Dabei ist es geblieben.

Mit meiner Familie wohne ich heute in Kiel. Ich möchte nirgendwo anders leben als im schönsten Bundesland der Welt.

Und in jeder freien Minute heißt es: Nichts wie ab an die Westküste.

"Die Verhaltensforscherin Jane Goodall drückt genau das aus, was ich denke: „We do not inherit the earth from our ancestors, we borrow it from our children“. Deshalb engagiere ich mich für die Stiftung Natur im Norden."

Ihr Christian Schröder

Geboren und aufgewachsen im Saarland kam ich eher zufällig nach Schleswig-Holstein, um in Kiel Landwirtschaft zu studieren. Trotz beruflich bedingter Stationen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zog es mich immer wieder zurück nach Schleswig-Holstein, das mir zur zweiten Heimat geworden ist.

Als Leiterin der Abteilung Projektentwicklung der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein bin ich beruflich im Naturschutz engagiert und begleite viele spannende Projekte zum Erhalt der Biologischen Vielfalt in Schleswig-Holstein.

In der Stiftung Natur im Norden engagiere ich mich ehrenamtlich als Vorstandsvorsitzende, weil ich auch privat einen Beitrag zum Erhalt der Vielfalt und Schönheit Schleswig-Holsteins leisten und auch meine Mitmenschen für dieses Engagement begeistern will.

"Vielfalt ist mein Leben, Engagement für den Erhalt der Biologischen Vielfalt und die Schönheit Schleswig-Holsteins bereichern mein Leben."

Ihre Barbara Wilhelmy

In Hamburg geboren, um in Schleswig-Holstein zu arbeiten.

Ich wurde 1957 in Hamburg-Blankenese geboren. In Hamburg habe ich auch bis zum Abschluss des Studiums als promovierter Biologe gelebt. Erst mit 35 Jahren habe ich mich 100 km weiter in den Norden nach Kiel begeben, um als Stiftungsmanager die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein aufzubauen.

Heute kann ich auf Ausbildungen und Erfahrungen als Populationsökologe und als zertifizierter Stiftungsmanager zurückschauen. Gerade die Verbindung dieser beiden Professionen ist für mich das Salz in der Suppe.

In der Stiftung Natur im Norden engagiere ich mich ehrenamtlich als Zweiter Vorsitzender.

"Wir müssen unser Vermögen auch in die Natur investieren, sonst verlieren wir immer mehr von der biologischen Vielfalt."

Ihr Walter Hemmerling

Im Kreis Plön geboren und der Region treu geblieben.

Ich wurde 1966 in Preetz geboren und bin dort auch aufgewachsen.  Nach meinem Abitur am Friedrich-Schiller-Gymnasium, einer Bankkaufmannslehre in der Sparkasse, einem 6 monatigem Auslandsaufenthalt im sonnigen Kalifornien zog es mich in die Ferne – die 18 km entfernte Landeshauptstadt Kiel.
Dort arbeitete ich 22 Jahre bei der Landesbank Schleswig-Holstein (später HSH Nordbank) in verschiedenen Führungsfunktionen, jedoch immer mit dem Schwerpunkt Kapitalmarkt.
Mit meinem Engagement bei der Stiftung Natur im Norden möchte ich meinen Beitrag zu einer hoffentlich auch in der Zukunft sehr lebenswerten Umwelt leisten.  Aber ich möchte auch zeigen, dass sich die Interessen von Wirtschaft und Natur nicht ausschließen müssen.

"Ich glaube nicht an simple Gegensätze, an Schwarzweiß, an 'richtige' und 'falsche' Perspektiven. Es gibt ja unendlich viele gleichberechtigte Perspektiven der Realität." LUCIANO BERIO

Ihr Klaus-Dieter Nebendahl

Mit der Ausbildung zum Dipl. Ing. der Landschaftsplanung ist Thorsten Roos Leiter des Fachbereiches Kreisentwicklung, Bau und Umwelt sowie der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Schleswig-Flensburg. Daneben ist er ehrenamtlich tätig als Geschäftsführer des Fördervereins Mittlere Treene e.V. sowie als Kuratoriumsmitglied des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege und der Stiftung Deutsche Landschaften.

Als waschechter Schleswig-Holsteiner liegt ihm das Land zwischen den Meeren mit seinen einzigartigen Natur- und Kulturlandschaften besonders am Herzen.

In der Stiftung möchte er einen Beitrag gegen den fortschreitenden Verlust an naturnahen Landschaften mit ihren zunehmend bedrohten Pflanzen- und Tierarten leisten.

"Die Wahrung der Schöpfung ist mir ein besonderes Anliegen. In der Stiftung dafür einen Beitrag zu leisten, erfüllt mich mit Freude und Dankbarkeit."

Ihr Thorsten Roos


Links:

Kreisverwaltung Schleswig-Flensburg
Förderverein Mittlere Treene e.V.
Deutscher Verband für Landschaftspflege
Stiftung Deutsche Landschaften